Pommerellen www.pommerninfo.de Margarete von Pommerellen

Margarete

Herzogin von Pommerellen
Königin von Dänemark
(1252 - 1259)
 

Geboren am : ca. 1230
Geboren in :  
Gestorben am : 1282
Gestorben in : Rostock

Margarete wurde 1230 als Tochter des Sambor II. und der  Mechthilde von Mecklenburg geboren. Sie hatte einen Bruder (Sobieslaw II.) und vier Schwestern (Euphemia, Salome, Jolanthe und Gertrude).

Sie heiratete 1248 Christoph I., ein Sohn des dänischen Königs Valdemar II. und der Berengaria von Portugal. Sie hatten drei Söhne (Erik, Waldemar, Niels) und drei Töchter (Mechtild, Margrete, Ingeborg).

Kinder:

Erik (* ca 1249), der spätere König Erich V. Klipping
Waldemar der als Kind starb
Niels der ebenfalls im Kindesalter starb
Mechtild  
Margarete  
Ingeborg  

Sie wurden 1252 mit ihrem Gemahl in Lund gekrönt. Als Christoffer 1259 ermordet wurde, war sie bis 1264 Vormund für ihren Sohn Erik V. (Dänemark) . Sie lag in Fehde mit dem Erzbischof von Lund Jakob Erlandsen , Erik Abelsen und den holsteinischen Grafen.

Nach einer Niederlage in der Schlacht auf der Loheide 1261 wurde sie und ihr Sohn von den holsteinischen Grafen gefangen genommen, kam aber mit Hilfe des Herzogs Albrecht I. (Braunschweig) von Braunschweig-Lüneburg wieder frei. Sie gewann die Initiative zurück und regierte sogar noch weiter, als ihr Sohn bereits mündig geworden war.

Sie erhielt den Beinamen Schwarze Margaret und Margarete das Pferd, weil sie ungemein durchsetzungsfähig war. Sie wurde im Doberaner Münster beigesetzt.


Margarete

Quellen:
Wikipedia - Die freie Enzyklopädie
Danmarks Konger og Regenter; von Henning Dehn-Nielsen, 1996

Pommerellen www.pommerninfo.de Margarete von Pommerellen

Diese Seite basiert auf dem Artikel Margarete Sambiria aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Free Documentation License.